Menü

Viessmann Vitocal 160-A

vitocal160a.jpgEin durchschnittlicher Vier-Personen-Haushalt benötigt bis zu 200 Liter warmes Trinkwasser pro Tag. Im Jahr kommen da schnell bis zu 73 000 Liter Wasser und Kosten von deutlich über 400 Euro zusammen – allein für das warme Wasser in Küche und Bad.

Die neue Wärmepumpe Vitocal 160-A von Viessmann erwärmt Trinkwasser besonders Energie und Kosten sparend. Als Wärmequelle nutzt sie die ohnehin vorhandene warme Luft aus dem Gebäudeinneren. Sie kann völlig unabhängig von anderen Wärmeerzeugern betrieben werden.

Kompakte Trinkwasserstation nutzt Umgebungswärme
Die kompakte Warmwasser-Wärmepumpe Vitocal 160-A ist mit allen für die effiziente und platzsparende Warmwasserbereitung erforderlichen Komponenten ausgestattet. Zusammen mit dem Wärmepumpen-Modul (Leistung 1,52 kW, COP = 3,54 bei 15 °C Luft- und 45 °C Wassertemperatur) sind ein 285 Liter großer Speicherbehälter, eine elektrische Zusatzheizung sowie die Regelung in einem Gehäuse integriert.

Über die besonders einfach zu bedienende Regelung mit großem Display können die verschiedenen Programme bequem eingestellt werden. Ob Zeiten für die Warmwasserbereitung, Dauer- oder Stand-by-Betrieb – mit nur wenigen Tasten lassen sich die verschiedenen Funktionen anwählen.

Zusatznutzen Raumkühlung oder kontrollierte Wohnungslüftung In der Ausführung als Umluft-Wärmepumpe nutzt die Vitocal 160-A die Luft unmittelbar aus dem Raum, in dem sie steht. Als Abluft-Wärmepumpe saugt sie über Kanäle die warme Abluft aus Bad, WC und Küche an. Der angesaugten Luft wird ein Teil der Wärme entzogen, mit der Wärmepumpe auf ein nutzbares Temperaturniveau angehoben und das Trinkwasser damit erwärmt.

Die Umluft-Wärmepumpe gibt anschließend die abgekühlte und entfeuchtete Luft wieder an den Aufstellraum ab, der so gut als kühler Vorratsraum für Lebensmittel genutzt werden kann. Bei der Abluft-Wärmepumpe wird sie über einen Fortluftkanal nach draußen geleitet – in Verbindung mit Zuluftöffnungen, die den Zustrom frischer Außenluft in die Wohnräume sichern, wird die Vitocal 160-A zur zentralen Komponente einer kontrollierten Wohnungslüftung.

Beide Ausführungen, für Umluft- und Abluftbetrieb, sind jeweils auch in einer Variante mit integriertem Solar-Wärmetauscher und Solarregelung lieferbar. Durch den Anschluss von bis zu sechs Quadratmetern Flach- oder bis zu drei Quadratmetern Vakuum-Röhrenkollektoren kann zusätzlich die Energie der Sonne zur Warmwasserbereitung genutzt werden, was die Betriebskosten nochmals reduziert.

vitocal160a2.jpg230 Volt-Steckdose genügt
Die Vitocal 160-A wird fertig vormontiert angeliefert. Aufstellen, Wasserleitungen und Kondensatablauf anschließen und den Stecker in die übliche 230-Volt-Steckdose stecken – die Umluft-Wärmepumpe ist betriebsbereit. Die Vitocal 160-A in der Ausführung als Abluft-Wärmepumpe ist darüber hinaus noch an das Lüftungssystem anzuschließen. Hierzu können problemlos Luftkanäle aus dem bewährten Vitovent-Zubehör verwendet werden.

Mehr Informationen auf: www.viessmann.at

Go to top